VEREINE UND EINRICHTUNGEN

So 13.08.17, 8:00 Uhr

Freunde und Förderer von Maria Kulm

Maria Kulm

Bildungsfahrt mit religiösen Akzenten

Teilnahme am Festzug zur Einweihung der neuen Christusstatue am Ortsbeginn Maria Kulm, Festgottesdienst mit tschechisch-deutscher Begegnung im Festzelt Deutschsprachige Führung in der Gnadenkapelle Am Nachmittag: Besuch der Miniaturschlösser Böhmens im Park "Minimundus" auf dem Marianky (768 m) bei Marienbad

Mehr Infos

So 23.07.17, 7:30 Uhr

Freunde und Förderer von Maria Kulm

Begegnungstag Maria-Kulm und St. Quirin

Mit mittelalterlicher Stadtführung in Mitterteich

Auf dem Pilgerweg der altböhmischen Fußwallfahrt von Neustadt über Rastenhof nach St. Quirin. Festlicher Pilgergottesdienst mit anschl. Begegnung von tschechischen und Oberpfälzer Gläubigen. Mittelalterliche Stadtführung in Mitterteich Abschlussandacht in der Lourdeskapelle bei Waldsassen/Hundsbach

Mehr Infos

Sa 13.05.17, 8:00 Uhr

Freunde und Förderer von Maria Kulm, Weiden, Abfahrtszeit und -ort bitte bei Anmeldung erfragen

Kaiserwald und Maria Kulm

Bildungsfahrt

Geführte Wanderung durch das Hochmoor "Glotzko" im Kaiserwald, Besuch des Schaubergwerks in Krasna "Wilhelmsstollen", Besichtigung der restaurierten barocken Räume in der alten Probstei von Maria Kulm, Abschlussandacht in der Gnadenkapelle

Mehr Infos

Mi 19.04.17, 18:00 Uhr

Ges. für Christl. - Jüd. Zusammenarbeit, Kulturzentrum Hans Bauer, Schulgasse 3A, 92637 Weiden

"Verehrt, verfolgt, vergessen, Opfer des Nationalsozialismus beim FC Bayern München"

Eröffnungsvortrag zur Ausstellung mit Begleitprogramm

Mehr Infos

Fr 05.05.17, 15:00 Uhr

Weiden, Hotel Post - Wintergarten, Bahnhofstr. 23

Tage der Wahrheit

Literarisches Café - Autorengespräch

In ihrem Roman lässt Autorin Sabine Dittrich Premysl Pitter eine wichtige Rolle spielen, dessen Autobiografie sie u.a. mit der Ackermanngemeinde neu überarbeitet hat... In diesem Sommer wird Anne Lischkas beschauliches Leben auf den Kopf gestellt. Sven, der ihr vor Jahren das Herz gebrochen hat, kommt wieder nach Eichberg zurück. Zu allem Überfluss schleppt Opa Willi sie auch noch nach Prag zu einer Art "Familientreffen", nach dem nichts mehr ist, wie es war. (Dort erfährt Anne von der "Aktion Schlösser" in der Premysl Pitter und seine Mitstreiter in den Jahren 1945 -1947 jüdische Kinder, vor allem aus Theresienstadt, und deutsche Kinder aus tschechischen Internierungslagern vor Hunger, Krankheit und Gewalt gerettet hat.) Martin, der neue Pfarrer, plant ein Projekt für Witwen und ihre Kinder aus dem Irak. Damit will er gleichzeitig das Pfarrhaus und Annes Kindergarten, der wieder mal kurz vor der Schließung steht, beleben. Martin und...

Mehr Infos

VERSCHOBEN AUF 4. April !!!

Ackermann-Gemeinde Weiden / Neustadt/WN, VHS Weiden, Luitpoldstr. 24, 92637 Weiden

"Die Zeit ist aus den Fugen"

Autorenlesung und -gespräch - VERSCHOBEN AUF 4. April !!!

Im Ersten Weltkrieg rettete sein tschechischer Oberfeldwebel dem k.und.k. Offizier Dr. Fiedler aus dem Böhmerwald an der italienischen Front das Leben. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs saß der Notar Dr. Fiedler als Nazi-Kollaborateur im Gefängnis Prag-Pankraz ein und verlor außer der Heimat die Existenz. Sein Sohn, der Journalist Teja Fiedler, zeichnet an Hand des bewegten Lebens seines Vaters die wechselhafte Geschichte von Tschechen und Deutschen in Böhmen nach, bis zurück in die Tage von Kaiser Franz Joseph. Teja Fiedler, 1943 geboren in Dauba/Tschechien und in Niederbayern aufgewachsen, studierte in München Geschichte und Germanistik. Als Stern-Korrespondent berichtete er viele Jahre aus Rom, Washington, New York und zuletzt aus Mumbai/Indien.

Mehr Infos

Di 04.04.17, 19:00 Uhr

Ackermann-Gemeinde Weiden / Neustadt/WN, VHS Weiden, Luitpoldstr. 24, 92637 Weiden

"Die Zeit ist aus den Fugen"

Autorenlesung und -gespräch - VERSCHOBEN AUF 4. April !!!

Im Ersten Weltkrieg rettete sein tschechischer Oberfeldwebel dem k.und.k. Offizier Dr. Fiedler aus dem Böhmerwald an der italienischen Front das Leben. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs saß der Notar Dr. Fiedler als Nazi-Kollaborateur im Gefängnis Prag-Pankraz ein und verlor außer der Heimat die Existenz. Sein Sohn, der Journalist Teja Fiedler, zeichnet an Hand des bewegten Lebens seines Vaters die wechselhafte Geschichte von Tschechen und Deutschen in Böhmen nach, bis zurück in die Tage von Kaiser Franz Joseph. Teja Fiedler, 1943 geboren in Dauba/Tschechien und in Niederbayern aufgewachsen, studierte in München Geschichte und Germanistik. Als Stern-Korrespondent berichtete er viele Jahre aus Rom, Washington, New York und zuletzt aus Mumbai/Indien.

Mehr Infos

Mo 13.02.17, 19:30 Uhr

Bund Neudeutschland, Weiden, Pfarrheim St. Josef, Luitpoldstr. 16, 92637 Weiden

Hat Gott Humor?

Die beiden Referenten erzählen nicht nur religiöse Witze mit christlichem oder jüdischem Charakter, sondern sie präsentieren auch Hintergründe und nehmen die eine oder andere konfessionelle Eigenheit aufs Korn.

Mehr Infos

Sa 14.01.17, 9:00 - 16:00 Uhr, 10 Schulungstage, i. d. R. monatlich 1 Samstag

Weiden, Malteser-Hilfsdienst, Zur Centralwerkstätte 11a

Verlass mich nicht, wenn ich schwach werde

Qualifizierungskurs zum ehrenamtlichen Hospizbegleiter

Die Begleitung Schwerkranker und Sterbender geht uns alle an. Sie gehört zu den Grundbedingungen wahrhaft menschlichen Lebens. So sollen wir in den Grunderfahrungen von Geburt und Tod einander beistehen. Der Hospizdienst Weiden bietet Hilfe und Begleitung durch ehrenamtliche Hospizbegleiter/ -innen. Voraussetzung für die Tätigkeit als ehrenamtliche/-r Sterbebegleiter/in ist die Teilnahme am Kursprogramm. - Einführungskurs in 10 Samstagen ab Jan. 2017 - Praktikum und Reflexionsabende

Mehr Infos

Do 19.10.17, 20:00 Uhr

Buchhandlung Stangl, Wörthstr. 14, 92637 Weiden

Die aktuelle Lage Israels laut Heilsplan Gottes in der Bibel

Doron Schneider ist Publizist und Referent, zudem ein fachkundiger Kenner der politischen und gesellschaftlichen Lage in Israel. Durch seine Kenntnisse der Heiligen Schrift und der vielfältigen journalistischen Tätigkeiten ist er in de Lage, einen tiefen Einblick in die derzeitige Nahost-Situation zu geben. In den letzten 16 Jahren hat Doron mehr als 1.000 Vorträge weltweit zum Thema Israel und den Nahen-Osten gehalten. Doron Schneider versteht sich als Dolmetscher zweier Kulturen und will Menschen inspirieren, ihnen eine neue Sicht von Israel vermitteln. Er berichtet über die aktuelle Lage in Israel auf einer lockeren und erfrischenden Art und dabei gibt er gerne geistliche Impulse weiter, die erfrischen und ermutigen.

Mehr Infos

Do 08.02.18, 19:15 Uhr

Kath. Männerverein Weiden, Pfarrheim St. Josef, Luitpoldstr. 16, 92637 Weiden

Jahresrückblick

In Wort und Bild

Mehr Infos

Do 19.10.17, 19:00 - 21:00 Uhr

VHS Weiden, Luitpoldstr. 24, 92637 Weiden

Tschechien: Ein Länderporträt

Literarischer Abend

Prag gehört seit jeher zu den beliebtesten Städten Europas. Stein gewordene Geschichte, Burg oder Karlsbrücke locken ebenso wie Kafka, Schwejk und gutes Bier. Doch das Nachbarland besteht aus mehr als dem hauptstädtischen »Freilichtmuseum an der Moldau«. Die schwere Sprache hindert allerdings die meisten Besucher daran, hinter die schmuck renovierten Fassaden zu schauen. So bleibt Tschechien vielen ein »böhmisches Dorf«.Anschaulich und humorvoll hilft Hans-Jörg Schmidt, dienstältester deutscher Korrespondent in Prag, die Tschechen, ihren Alltag und ihre Eigenheiten zu verstehen.

Mehr Infos

Sa 30.09.17, 9:00 - 11:00 Uhr, mtl. jeweils samstags. Beachten Sie bitte die Ankündigung in der Presse

Malteser-Hospizdienst, Weiden, Zur Centralwerkstätte 11a, in Räumen der Malteser

Wege der Trauerbegleitung

- Nichts ist mehr wie es war - Loslassen müssen - Viele Dinge nicht besprochen - Plötzlich allein - Überfordert mit den täglichen Dingen - neue Lebensfreude

Der Tod eines nahestehenden Menschen löst Trauer aus. Die Trauer zulassen, sie aushalten ist schwer, aber notwendig. Wir wollen Betroffene auf ihrem Weg durch die Trauer ermutigen und unterstützen, damit sie die schmerzliche Zeit als heilsam erfahren können.

Mehr Infos

Do 05.10.17, 19:15 - 20:45 Uhr

Kath. Männerverein Weiden, Pfarrheim St. Josef, Luitpoldstr. 16, 92637 Weiden

Die wechselvolle Kirchengeschichte in Weiden

Vortrag

Mehr Infos

Fr 06.10.17, 15:00 - 17:00 Uhr

Weiden, Hotel Post - Wintergarten, Bahnhofstr. 23

Bertha von Suttner: Ein Leben für Frieden, Freiheit und Frauenrechte

Literarisches Café

Der Friedensnobelpreis, das ist in Wahrheit ihr Preis, von dem schwedischen Dynamit-Fabrikanten Alfred Nobel nur bezahlt -für denjenigen oder diejenige, welcher oder welche am besten für die Verbrüderung der Menschheit, die Herabminderung der Heere und die Förderung von Friedenskongressen gewirkt hat." Die Floskel "derjenige oder diejenige" war für das 19. Jahrhundert ungewöhnlich. Denn Frauen kamen für solch prominente Preise von vorneherein nicht in Betracht. Nobel aber legte der zukünftigen Preisjury mit dieser Formulierung eine bestimmte Frau nahe, die er verehrte, mit der er jahrzehntelang über den besten Weg zum Weltfrieden gestritten hatte -und deren Anliegen, die noch junge Friedensbewegung, er mit diesem Preis fördern wollte. Es handelt sich um die österreichische Schriftstellerin und Pazifistin Bertha von Suttner (1843-1914), Autorin des Welterfolges " Die Waffen nieder", Gründerin der österreichischen (1891), der Deutschen...

Mehr Infos

So 30.04.17, 17:00 Uhr

Ges. für Christl. - Jüd. Zusammenarbeit, Kulturzentrum Hans Bauer, Schulgasse 3A, 92637 Weiden

Von Hakoah Wien bis zum FC Bayern: Juden im europäischen Sport zwischen den Weltkriegen

Mehr Infos

Di 03.10.17, 8:30 Uhr, ca. 16 Uhr Ankunft in Weiden

Start: Pfarrkirche Maria Waldrast, Zur Waldrast 1, 92637 Weiden

Geführtes Fahrradpilgern zum Kloster Speinshart

08:30 Uhr Abfahrt: nach kurzem religiösem Impuls 09.30 Uhr Anschluss in Schwarzenbach - Kirche 10.00 Uhr Station bei der Kirche in Pressath 11.00 Uhr Ankunft in Speinshart, Mittagessen in der Klostergaststätte 12.30 Uhr Führung Klosterkirche; Spiritueller Impuls ca 13.15 Uhr Rückfahrt mit weiterer Zwischenstation Das Tempo ist gemächlich, gerne können auch Famili-en mit Kindern ab ca. 9 Jahren teilnehmen. Fahrtstre-cke einfach: 28 km (x2). Auch E-Bikes sind willkommen. Verpflegung: Rucksackverpflegung und Getränke für kleine Pausen unterwegs sind mitzunehmen. Mittagseinkehr in Speinshart. Haftung Die Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für Diebstähle, Unfälle, Verletzungen oder Schäden an Personen oder Sachgegenständen. Die Teilnahme an Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr.

Mehr Infos