ASYL-FLÜCHTLINGE

Sa 25.11.17, 9:30 Uhr

Albert-Weidner-Haus, Helmut Hückmann-Platz 1, 92694 Etzenricht

Rechter Umgang mit Stammtischparolen und Vorurteilen

Fortbildung mit dem Netzwerk Asyl


"Stammtischparolen" stehen stellvertretend für aggressive, zugespitzte, ausgrenzende und diskriminierende sowie schlagwortartig vorgebrachte Äußerungen. Mit diesen sehen sich immer häufiger Freiwillige, die Flüchtlingen helfen, konfrontiert. Häufig geht es dabei um Themen wie fremde Kulturen/Einwanderung, Asylpolitik, Arbeitslosigkeit, Sexismus und ähnliches.
Mit Übungen werden Parolen diskutiert, die am meisten herausfordern und provozieren. Dazu sollen wirkungsvolle Handlungsmöglichkeiten und Reaktionsweisen sowie argumentative und inhaltliche Gegenpositionen gesucht und ausprobiert werden.

09:30 - 10:00 Eintreffen, Stehkaffee
10:00 - 12:00 Stammtischparolen als Begriff, Kommunikationstheorie
12:00 - 13:30 Mittagessen
13:30 - 15:00 Psycholog. Hintergründe, konkrete Beispiele
15:00 - 15:30 Kaffeepause
15:30 - 17:00 Handlungsstrategien und Reaktionsmöglichkeiten
Abendessen, gemütliches Beisammensein
Anmeldung: bitte bald spät. bis 17.11. hier online
Hinweis: Geben Sie bei "weitere Angaben" bitte kurz an, wo Sie engagiert sind bzw. wofür Sie sich eventuell interessieren.

Referentin: Dorothea Eichhorn, Dipl.-Sozialarbeiterin (FH), Leiterin für jeux dramatiques, Grundausbildung in klientenzentrierter Gesprächsführung, Psychodramaassistenz, Moderatorin u. Referentin im Diakonie.Kolleg.Bayern
Leitung: Manfred Weiß, Netzwerk Asyl Weiden

Veranstalter: KEB, EBW, Netzwerk Asyl Weiden, unterstützt durch das Bundesprogramm "Demokratie leben" und den Hilfsfonds Flüchtlingsarbeit des Bistums Rgbg.

Anmeldung:

Geben Sie bitte Ihre vollständige Postadresse, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse ein, damit wir Sie bei eventuellen Rückfragen erreichen können. Ohne diese Angaben ist eine Anmeldung nicht gültig!








Wir weisen darauf hin, dass diese Anmeldung zu einer Veranstaltung verbindlich ist. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden anerkannt.
Falls Ihre Anmeldung mindestens zwei Werktage vor der Veranstaltung bei uns eingeht, können wir Sie entsprechend unseren Geschäftsbedingungen informieren, ob die Veranstaltung bereits ausgebucht ist oder evtl. entfällt. Bei kurzfristigeren Online-Anmeldungen empfehlen wir Ihnen, sich vor der Anfahrt telefonisch zu informieren, ob Sie tatsächlich teilnehmen können.

Einzugsermächtigung (nur bei Gebühr über 10,- EUR). Falls Sie Ihre Kontodaten nicht unverschlüsselt elektronisch übermitteln möchten, bitten wir Sie, uns diese telefonisch oder schriftlich mitzuteilen. Eine Online-Anmeldung ohne Einzugsermächtigung ist nicht gültig.





Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen (AGB):
zurück