Fröhliche Mission statt resignierter Frustration
Impulse für die Zukunft des Christentums

Vortrag und Diskussion mit Pater Karl Wallner

Wenn wir allein auf die Statistik schauen, so haben wir Christen Grund zur Sorge. Die Zahl der Katholiken schrumpft in Europa dramatisch, der Gottesdienstbesuch hat sich in den letzten 30 Jahren halbiert, nach der Shell-Jugendstudie 2015 beten nur 9 Prozent der jungen Katholiken. Im Augenblick gibt es eine rege Diskussion über die Zukunft der Kirche, über Maßnahmen zur Verlebendigung des Glaubens. Papst Franziskus drängt vehement, dass es ohne eine neue Qualität des Glaubens keine Quantität geben wird. Pater Karl Wallner leitete von 1999 bis 2016 die aufblühende Hochschule Heiligenkreuz und war in dem mittlerweile größten Kloster Europas für die Jugendseelsorge zuständig. Seit 2016 ist er Nationaldirektor von Missio Österreich. Der Blick auf die jungen, frohen und glaubensstarken Kirche in Afrika, Asien und Lateinamerika, die stark wachsen, bestärkte ihn, das Augsburger "Mission-Manifest" mitzuverfassen: Der Blick auf die lebendige Weltkirche hilft uns, missionarisch zu werden im eigenen Land. Sein Credo lautet: Mission statt Frustration.

Referent:

Prof. P. Dr. Karl Wallner, Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke
missio Österreich, bis 2017 Rektor der Hochschule Heiligenkreuz

Datum Di 08.05.18, 19:30 Uhr
Ort Kath. Pfarrgemeindehaus St. Dionysius, Neunkirchen, Bgm.-Bärnklau-Str. 10, 92637 Weiden-Neunkirchen
Gebühr kl. Spende erbeten
Veranstalter KEB Neustadt-Weiden, Fachstelle Weltkirche im Bistum Regensburg, Kath. Hilfswerk missio München
Link zu Google Maps