Peacemaker - Mein Krieg. Mein Friede. Unsere Zukunft.

Autorengespräch und Insidereinblicke in den Nahen Osten mit Simon Jacob

Seit Jahren reist Simon Jacob durch Länder wie Syrien, Irak oder Iran. Als Angehöriger eines wichtigen Clans gelangt er an Orte, die für andere nie zugänglich wären. Dort spricht er mit Menschen, immer auf der Suche: der Suche nach Frieden, auch seinem eigenen inneren. Seine Reiseschilderungen sparen die Schrecken dieser Kriegsgebiete nicht aus. Besonders die angsterfüllten Mütter und Kinder sind es, die ihm einen unruhigen Schlaf bescheren. Umso mehr noch will er - nicht zuletzt auch in seinem Buch - aufzeigen, dass und wie Friede wirklich möglich ist. Eine Botschaft, die vor allem in diesen Tagen Mut und Hoffnung macht und motiviert, zu kämpfen für eine bessere Zukunft und für etwas, was Simon Jacob ausgerechnet im Irak und in Syrien wiedergefunden hat: Menschlichkeit.

Referent:

Simon Jacob, 1978 geboren im Tur Abdin (Südosttürkei), kam als Kind mit seinen Eltern aufgrund der religiösen und ethnischen Spannungen in der Türkei nach Deutschland. Drei Jahre lang war er ehrenamtlich als Integrationsbeauftragter der Syrisch-Orthodoxen Kirche in Deutschland tätig, bevor er im April 2013 für zwei Jahre das Amt des Vorsitzenden des neu gegründeten "Zentralrates Orientalischer Christen in Deutschland e.V. - ZOCD" übernahm, für den er seit Juli 2017 wieder als Vorsitzender fungiert.

Durch seine zahlreichen Reisen und Kontakte - sowohl innerhalb der altorientalischen Kirchen und darüber hinaus - ist er gut informiert über die Entwicklungen im Nahen Osten. Seine Möglichkeiten als Unternehmer hat er dazu genutzt, um auf die geopolitischen Gegebenheiten in den Konfliktregionen und deren Auswirkungen hinzuweisen, die gravierenden Einfluss auf das Leben der Minderheiten, im Besonderen auf das der religiös verfolgten, haben. Ein Teil der Aufgaben bestand beispielsweise darin, Journalisten von ARD und ZDF, aber auch renommierten Zeitungen wie die Zeit, in die Krisenregionen zu begleiten.

Im Rahmen des von ihm initiierten Projektes "Peacemaker-Tour", welches mit Vorbereitung rund zehn Monate vereinnahmte, war er 2015/2016 als Friedensbotschafter des Zentralrates und freier Journalist im Nahen Osten unterwegs und besuchte auch die Krisengebiete in Nordsyrien und Nordirak.

Durch die gezielte Interaktion mit religiösen Gemeinschaften wie z.B. Christen, Jeziden, Sunniten, Schiiten, Juden und deren Vertreter, Geistliche, Politiker, und im Speziellen mit den einfachen Menschen aus der Gesellschaft, sollte in Erfahrung gebracht werden, was eine friedliches Zusammenleben ausmacht.

Datum Fr 09.11.2018, 15:00 Uhr
Ort Stadthalle, Am Hofgarten, 92660 Neustadt/WN
Gebühr 5,- €
Veranstalter KEB Neustadt-Weiden

Hinweis: Einlass ab 14.15 Uhr - mit der Möglichkeit sich im Saal VOR Vortragsbeginn Kaffee und Kuchen zu bestellen (Restaurant Nova). Einen Büchertisch bietet die Buchhandlung Stangl & Taubald. Wir weisen Sie darauf hin, dass während der Veranstaltung Film-und Fotoaufnahmen stattfinden. Mit der Teilnahme erklären Sie und Ihre Begleitperson(en) sich damit einverstanden, dass Sie gegebenenfalls auf Aufnahmen zu sehen sind, die im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Project Peacemaker e.V. sowie den Autor und Journalisten Simon Jacob, vertreten durch die Firma Oannes Consulting - Medien & Kommunikationsberatung GmbH, verwendet werden.

Weitere Infos [externe Links] auf:

Link zu Google Maps