Integration und Fluchtursachen - aktuelle Herausforderungen

Impulse zur Arbeit mit Geflüchteten

Samstag 13.07.2019
09:00-09:30 Eintreffen, Stehkaffee
Im Rahmen eines "World Cafés" werden am Sa. für die integrationsrelevanten Themengebiete Bildung, Arbeit und Wohnen Lösungsansätze gesucht. Moderiert wird das Format von Prof. Dr. Martin Doevenspeck (Sachverständiger für Flucht und Migration im Dt. Bundestag), sowie den wissenschaftlichen Mitarbeitern Nicolai Teufel (Lehrstuhl Kulturgeographie) und Fabian Liedl (Professur für Politische Geographie). Der mit EU-Mittel geförderte Workshop ist Teil des Projekts "Migration und Integration in der bayerisch-tschechischen Grenzregion...", das Auswirkungen der Migration untersucht und Vernetzungen von Akteuren unterstützt, die in der Integrationsarbeit aktiv sind. Dabei greift die begleitende Universität Bayreuth - mit ihren Profilfeldern Afrikastudien und Kulturbegegnungen und transkulturelle Prozesse - auf eine langjährige Erfahrung zurück.
09:30-12:00
12:00-13:30 Mittagessen
13:30-15:30
15:30-16:00 Kaffepause
16:00-16:45
17:00 Möglichkeit zur Teilnahme am Gottesdienst
18:00 Abendessen, anschl. gemütliches Beisammensein

Sonntag 14.07.2019
08:00-09:00 Frühstück für Übernachtungsgäste (Anmeldung - begrenzte Plätze!)
09:00-11:00 Flucht- und Kriegsursache Klimaveränderung - ganz so einfach ist es nicht (Barandat)
11:00-11:30 Gesprächsrunde, Feedback der Teilnehmer
12:00-13:00 Mittagessen der "Johannisthaler Kirchweih"

Referenten:

Samstag: Prof. Dr. Martin Doevenspeck (u.a. Sachverständiger für Flucht und Migration im Deutschen Bundestag), sowie die wissenschaftlichen Mitarbeiter Nicolai Teufel (Lehrstuhl Kulturgeographie) und Fabian Liedl (Professur für Politische Geographie). Sonntag: Oberstleutnant i.G. Jörg Barandat (Führungsakademie der Bundeswehr, Dozent Globalisierungsherausforderungen).

Datum Sa 13.07.2019, 9:30 Uhr - So 14.07.2019, 13:00 Uhr
Ort Haus Johannisthal, Johannisthal 1, 92670 Windischeschenbach
Gebühr ohne Übernachtung kostenlos, max. 40 Teilnehmende. Max. 30 Personen für Übernachtung/Frühstück (10 € Eigenanteil wird dazu vor Ort eingesammelt)
Veranstalter KEB, EBW, Netzwerk Asyl Weiden, unterstützt durch den Hilfsfonds Flüchtlingsarbeit des Bistums Rgbg.
Anmeldung bis 17. Juni bitte hier online. Wer übernachtet, möge das bitte bei "weitere Angaben" vermerken. Ebenso, wer mittags gerne vegetarisch essen möchte. Bankdaten nicht ausfüllen.

Hinweis: Der Workshop am Sa. ist Teil eines dreijährigen, EU-geförderten Forschungsprojekts im bayerisch-tschechischen Grenzraum (Fonds f. reg. Entw.). Es wird in Kooperation mit der Westböhmischen Universität Pilsen und der Universität Bayreuth durchgeführt.

Link zu Google Maps

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Angebot der KEB entscheiden haben. Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder vollständig aus, damit Sie sich verbindlich anmelden können.

Bei Veranstaltungen mit Kindern:

Bei Paarveranstaltungen:

(z. B. Ehevorbereitungsseminare)

Wir weisen darauf hin, dass diese Anmeldung zur Veranstaltung verbindlich ist. Falls Ihre Anmeldung mindestens zwei Werktage vor der Veranstaltung bei uns eingeht, können wir Sie informieren, ob die Veranstaltung bereits ausgebucht ist oder evtl. entfällt.

Bei Feldern mit * handelt es sich um Pflichtfelder.

Nach oben