Zwischen Patriotismus und Pazifismus

Vortrag zur Eröffnung der Ausstellung "Musen an die Front!" des Adalbert-Stifter-Vereins

Die Ausstellung blickt noch einmal im Abstand von 100 Jahren auf die des Ersten Weltkrieges (1914-1918) zurück, der Europa maßgeblich verändert und bis heute geprägt hat.
In der Ausstellung wird der bewusste oder unbewusste Anteil von Literatur und Kunst am Ersten Weltkrieg gezeigt. Dabei werden sowohl das Schwanken der Künstler und Intellektuellen zwischen Patriotismus und Pazifismus als auch ihr freiwilliges Engagement in Kriegssachen geschildert. In der Vielzahl der Namen sind ganz verschiedene Einstellungen zum Krieg zu erkennen, aber auch innerhalb einzelner Biographien unterschiedliche Phasen und Wandlungen festzustellen. Einige der Schriftsteller und Künstler im Dienst der k.u.k. Kriegspropaganda stammten aus Böhmen und Mähren.
Die Ausstellungstafeln im Oberen Konventgang sind von 13. Januar bis einschließlich 3. März an allen Sonn- und Feiertagen zwischen 13.30 und 17 Uhr zugänglich. Außerhalb dieser Zeiten ist eine Besichtigung gerne auch auf Anfrage (09645/601 93 601) möglich.

Referent:

Anna Knechtel

Datum So 13.01.2019, 11:00 Uhr
Ort Kloster Speinshart - Musiksaal, Klosterhof 2, 92676 Speinshart
Gebühr Eintritt frei
Veranstalter Kloster Speinshart - Begegnungsstätte, KEB
Link zu Google Maps