Hygienekonzept

Hygienekonzept der KEB Neustadt-Weiden

Das Hygienekonzept der KEB Neustadt-Weiden e.V.:

Allgemeines Hygieneschutzkonzept der KEB Neustadt-Weiden mit Formular zur Selbsauskunft

Weitere spezielle Hygienekonzepte für besondere Veranstaltungsformen werden bei Bedarf ergänzt.

Formular zur notwendigen coronabedingten Selbstauskunft der Teilnehmenden:

Formular Selbstauskunft (PDF-Datei mit Formularfeldern)

Ergänzende Konzepte:

Bei der KEB im Bistum e.V. finden Sie bei Bedarf zur Orientierung auch ergänzende Hygienekonzepte wie z.B. für Veranstaltungen im Freien oder für Kirchenführungen:

https://www.keb-regensburg.de/service/hygienekonzept/

Mindestanforderungen für die Teilnehmenden

finden Sie hier

Rechtliche Grundlagen

Inzwischen dürfen wieder Veranstaltungen der Erwachsenenbildung in Bayern stattfinden. Zwingende Voraussetzung ist allerdings die Beachtung des erarbeiteten Hygienekonzepts vom Kultusministerium, das als Mindestanforderung zu verstehen ist. (Auf Wunsch schicken wir Ihnen gerne diese staatlichen Vorgaben zu).

Auf der Basis dieser staatlichen Vorgaben haben inzwischen die Pfarrgemeinden vom Bischöflichen Ordinariat einen Vorschlag für ein Hygieneschutzkonzept zur Öffnung der Pfarrheime erhalten. Die Vorgaben im Hygieneschutzkonzept der KEB Neustadt-Weiden sind mit diesem Vorschlag abgestimmt.

Sobald vom örtlichen Träger eines Pfarrheimes oder anderer Veranstaltungsräume ein Hygieneschutzkonzept auf der Basis dieser Vorgaben schriftlich vorliegt und der KEB Neustadt-Weiden zugesichert wird, die entsprechenden Vorgaben in der Praxis umzusetzen, können Veranstaltungen auf unserer Homepage wie gewohnt veröffentlicht und anschließend bezuschusst werden.

Nach oben